Wenn das Wetter schön ist und kein Wölkchen den blauen Himmel trübt, brauchst du dir als Motorradfahrer keine Sorgen zu machen wo du deinen Motorradhelm ablegst, während du in der Innenstadt, im Einkaufscenter oder auf dem Eventgelände herumläufst. Wenn das Wetter aber mal nicht so mitspielt und du jederzeit mit einem Regenguss rechnen musst, oder du schon bei Regen unterwegs warst bis du an deinem Ziel angekommen bist, sieht das ganze schon etwas anders aus. Aber wir hätten da ein paar Tipps für dich, damit beim nächsten Mal dein Helm, trotz Regen innen schön trocken bleibt…

Welche Möglichkeiten habe ich?

Mit dem Motorrad-Helm in der Gegend rumlaufen ist ziemlich lästig und im Prinzip machen das ja auch nur die wenigsten Biker. Nur wenn dann mal der Wettergott nicht so richtig mitspielen will, musst du deinen Helm schon richtig deponieren, damit er nicht triefend nass wird. Natürlich wäre ein Top Case auf deinen Bock, der deinen Helm aufnehmen kann, das Optimalste in so einer Situation. Da aber nicht jedes Motorrad über so ein Teil verfügt, gibt es auch andere Möglichkeiten sich einen feuchten Kopf beim Aufsetzten deines Helmes zu ersparen.

Versäume keinen unserer Tipps, bleib´ am Gas und hol´dir unseren kostenlosen NEWSLETTER!

Die eine Möglichkeit besteht darin den Helm auf einen deiner Rückspiegel zu stülpen. Hierfür musst du das Visier schließen – falls du kein Visier hast ist die Variante nicht so zum Empfehlen – und stülpst den Helm ziemlich waagerecht über den Rückspiegel. Solange der Regen von oben und ziemlich gemächlich dahin plätschert reicht diese Art deinen Helm ab zulegen vollkommen.

Verhüterli für den Helm

Wenn´s ein bisschen ungemütlicher wird, also gar noch Wind zum Regen hinzukommt, solltest du deinen Motorradhelm zusätzlich mit einer wasserfesten Plastiktüte überziehen. Mit diesem Schutz, kannst du es dir auch erlauben, deinen Helm an anderen Stellen deiner Mopette auf zuhängen oder sogar am Boden bei deinem Motorrad abzulegen. Am Idealsten dafür wäre eine Tüte mit einem Schließsystem (Band etc.), natürlich hat man so etwas nicht immer bei der Hand. Aber wenn du gerade auf einem Motorradevent oder in einer Stadt unterwegs bist, kannst du so etwas in einem Geschäft oder bei einem Verkaufstand schnorren.

in aller Kürze

Auch auf einer eventuell vorhandenen Sissy Bar, an den Sozius Fussrasten, auf dem Sitz, einem Gepäckträger oder dem Scheinwerfer, kannst du deinen Helm so platzieren, dass er mit Sicherheit bei Regen trocken bleibt und du musst deinen Motorradhelm nicht die ganze Zeit mit dir rumschleppen. Wichtig ist dabei, das Visier zu schließen und den Helm gegen das Herunterfallen zu sichern, denn hilft alles nichts, wenn der Helm bei deiner Rückkehr so voll Wasser ist, dass schon die ersten Babyfrösche darin herum quaken. in diesem Sinne…

keep the fire burning

Kai&Martina


 

schau mal bei uns im Flohmarkt

[auction-nudge tool=“ads“]