Obwohl der Preis nicht der primäre Faktor sein sollte, der deinen Helmkauf diktiert, sollte dieser doch eine wesentliche Rolle spielen. Der Preis deines Helms wird von mehreren Faktoren beeinflusst, wie zum Beispiel den verwendeten Materialien, der integrierten Technologie, den Zertifizierungen und der Marke.

Es gibt auch einige andere immaterielle Dinge, die Helme von Arai zum Beispiel sind alle handgefertigt, und ihr leichter Aufpreis gegenüber vergleichbaren Helmen spiegelt dies wider.

Wenn du gerade erst mit dem Biken beginnst, ist es völlig angemessen, 200 Euro für einen Helm auszugeben. Für 200 Euro bekommt man einen tollen Helm zu einem Preis, der keine Ängste hervorrufen sollte, wenn man ihn versehentlich fallen lässt.

Wo der Preis wirklich klettern kann, ist, wenn du in Helme investierst, die für Rennen oder andere spezialisierte Anwendungen entwickelt wurden. Ein Rennhelm aus Kohlefaser ist zwar viel leichter als ein herkömmlicher Helm, hat aber einen Preis, der zu den verwendeten exotischen Materialien passt.

Eine gute Faustregel ist, dass du genug ausgeben solltest, um deinen Kopf zu schützen, aber nicht so viel, dass du dich bei anderen Ausrüstungsgegenständen zurückhalten musst.

Safety First – das muss dein Motorradhelm können

Der erste und wichtigste Zweck Ihres Helms ist es, Ihren Kopf bei einem Unfall zu schützen. Wenn es einen Bereich gibt, in dem Sie keine Kompromisse eingehen sollten, dann ist es die Sicherheit. Sie wollen einen Qualitätshelm, der Ihnen den Schutz bietet, den Sie brauchen.

Zumindest muss Ihr Helm den örtlichen Vorschriften entsprechen. In Nordamerika ist das das DOT – Department of Transportation (Verkehrsministerium). In der EU ist es die ECE – Wirtschaftskommission für Europa. Helme, die die DOT/ECE-Zulassung haben, sind sicher und straßenzugelassen. Wenn Sie jedoch sicherstellen möchten, dass Ihr Helm maximalen Schutz bietet, sollten Sie sich auch nach einer SNELL-Zertifizierung umsehen.

SNELL ist eine gemeinnützige, unabhängige Organisation, die ihre Helme gründlicher und strenger prüft. Helme, die die SNELL-Zertifizierung erhalten haben, haben sich als sicher erwiesen; die SNELL-Zertifizierung erhöht jedoch oft etwas den Preis eines Helms.

Wie ein Helm passt, ist entscheidend. Ein Helm, der gut sitzt, bietet nicht nur maximalen Schutz für seinen Träger, sondern ermöglicht auch eine angenehmere Fahrt. Du wirst erstaunt sein, wie lange du mit einem gut sitzenden Helm durch die Straßen fahren kannst.

Welche Dinge beeinflußen die Passform des Helmes?

  • Materialien – Schaumstoff gibt es in vielen verschiedenen Dichten, so wie die meisten Materialien, aus denen ein Helm/eine Helmschale besteht.
  • Dein Kopf – Seien wir ehrlich: Wir haben nicht alle die gleiche Kopfform. Einige Helme funktionieren besser mit bestimmten Kopfformen als andere.
  • Anpassung – Viele Helme werden mit Polstern/Einsätzen/abnehmbaren Teilen geliefert, die die Passform eines Helms stark verändern können.
  • Gewicht – Die Fahrer sollten mehr Augenmerk auf das Gewicht ihres Helms legen. Je leichter der Helm, desto weniger Energie überträgt er beim Aufprall. Außerdem ist ein leichter Helm viel angenehmer und bequemer, wenn er über längere Zeit getragen wird.

Lies hier →Welche Helmart passt zu mir?

keep the fire burning

Kai&Maritna


Finde jetzt deinen Helm!

Amazon hat eine große Auswahl an Helmen von allen großen Helmherstellern.

Einfach Bestellung. In Ruhe zu Hause probieren!

Kostenloser Versand (mit Amazon Prime)

30-tägiges Rückgaberecht

Ausgezeichnete Auswahl & Beste Preise