Die legendäre Biker-Sommerparty “Rock the Roof” setzte im Jahr 2019 neue Maßstäbe

Wenn Biker-Ikone Sepp Spielbichler einmal im Jahr zu „Rock the Roof“ ruft,dann folgen diesem Ruf nicht nur 10.000 Besucher und Harley-Fans, sondern auch jede Menge Stars. Zum bereits 8. Mal bebte in der Urlaubsregion Schladming-Dachstein der Berg – mit ein paar Neuerungen.

Einmal im Jahr übertönt das Geräusch der brummenden Motoren die WM-Stadt Schladming.Nämlich dann, wenn „Rock the Roof“, das inzwischen legendäre Bikertreffen, auf dem Programm steht. Fünf Tage ist die Bergstadt in Harley-Orange gefärbt und die edlen Zweiräder stehen im Mittelpunkt. Dieses Jahr war erstmals der Schladminger Wetzlarer Platz Austragungsort des Events.

Genuss auf zwei Rädern und musikalische Highlights

Am Mittwoch, den 26. Juni wurden die ersten Gäste bei der „Welcome-Party“ im VA Gelände willkommen geheißen, bevor es am Donnerstag mit der ersten Ausfahrt auf die Gnadenalm nach Obertauern richtig losging. Interessierte Besucher konnten sich an den Verkaufsständen am Wetzlarer Platz durchstöbern, ein DJ sorgte an allen Tagen für die musikalische Untermalung. Am Abend wartete das Konzert Highlight schlechthin: Die Schürzenjäger garantierten mit ihren Hits viel Begeisterung und vor allem großartige Stimmung. Zuvor brachten die „OldSchoolBasterds“ die Menge bereits zum Toben.

Am Freitag, den 28. Juni, standen zwei Ausfahrten auf dem Programm. Einmal durch die Region Schladming-Dachstein ins Schlosshotel Pichlarn, wo auf der Driving Range ein paar Golfbälle geschlagen werden konnten. Und die große Tour führte rund um den Dachstein. Am Freitagnachmittag gab es außerdem eine besondere Premiere: zwei Pärchen nutzten„Rock the Roof“, um den schönsten Tag ihres Lebens und ihre Liebe zu feiern. Mit einer „Harley-Hochzeit“ in Schladming.

Anschließend gab die Musikkapelle der „Rock the Roof“ Partnerstadt Fürstenfeld ein Konzert im Festzelt.

Abends hat Sepp Spielbichler für seine Gäste einen ganz besonderen Gast geholt: Rusty, den„Elvis Tribute Artist“ aus Las Vegas, gebürtig aus St. Michael im Lungau. Der gebürtige Österreicher ist einer von 5 Elvis Tribute Artists, dessen Stimme dem Original ident ist. Rusty begeistert weltweit nicht nur Elvis-Fans.

Sepp Spielbichler: „Rusty für „Rock the Roof“ gewinnen zu können ist für mich eine unglaubliche Ehre und ich freue mich, dass ich meinen Gästen diesen Ausnahmekünstler präsentieren darf.“

Eine weiteres musikalisches Zuckerl boten die „The Monroes“, die mit ihren Partyhits den Wetzlarerplatz zum Beben brachten.

 

 

Höhepunkt Harley Parade

Samstag, den 29. Juni wurde auch dieses Jahr wieder die „Lady of Harley“ prämiert. Eine prominente Jury bewertete die Damen mit ihren „Heißen Eisen“.

Zu Mittag folgte die große Rock the Roof Bikerparade, welche die hunderten Biker, darunter Promis wie Nici Schmiedhofer, Hans Knauss, Reinfried Herbst, Klaus Kröll, Attle Skardal, Heli Frauwallner, Otto Konrad und Michael Güntner von Schladming über Ramsau nach Eben, Altenmarkt, Radstadt, Forstau führte.

Schlagerstar Michelle Kissling präsentierte im Rahmen von „Rock the Roof“ ihre neue CD. Die junge Schweizerin sorgte mit ihren Jodelkünsten auch unter den Bikern für großes Staunen und viel Begeisterung.

„Rock the Roof“ veranstaltete auch heuer wieder eine „Custom-Bike-Award-Show“ unterder Schirmherrschaft von Austrian Custom Association infolge die Gewinner berechtigt sind– ohne Vorauswahl – bei der österreichischen Staatsmeisterschaft in Salzburg (Biker-S- World) teilzunehmen.

Nach einer würdigen After Show Party bis in die Morgenstunden stand am Sonntag die Heimreise auf dem Programm.

Sepp Spielbichler zeigt sich zufrieden: „Natürlich ist so eine Veranstaltung jedes Jahr einegroße Herausforderung, aber die begeisterten und dankbaren Besucher sind jeden Schweißtropfen wert. Und ein großer Dank gilt meinen hervorragenden Sponsoren ohne dievieles nicht möglich wäre.“

Für Rückfragen:  Rocktheroof Event KG Sepp Spielbichler www.rocktheroof.at , info@rocktheroof.at

+43 664 8088022801

Wir freuen uns auf Rock the Roof 2020!! 

Fotocredit Herbert Raffalt