Wenn es etwas gibt, dass uns Biker echt ärgert, aber nur schwer zu verhindern ist, dann sind es Kratzer im Lack. Doch kein Grund, zu verzweifeln. Wenn man der Pflegemittelindustrie glauben darf, ist die Beseitigung kleinerer Lackschäden kein Problem. Kratzerentferner sind in Fachgeschäften, Baumärkten und Onlineshops zu Dutzenden erhältlich.

Selbst tiefe Kratzer, die relativ leicht durch Jackenreißverschlüsse, Ringe oder Helme entstehen, können solche Präparate beseitigen. Und das ohne fachmännische Vorkenntnisse. Grund genug für uns, diese speziellen Produkte für euch zu testen.

Auf was sollte beim Kratzerentferner achten?

Vorsicht ist jedoch schon geboten mit den Kratzerentfernern. Besonders bei den Zwei- und Mehrkomponentenprodukten solltest du behutsam vorgehen. Als Ungeübter solltest du eher zu den Einkomponentenmitteln greifen. Hier fällt es schwerer, die Farbschicht zu ruinieren. Bei Wack und Sonax zum Beispiel sind die Schleifkörper so ausgelegt, dass sie während der Anwendung zerfallen. Das schont den Lack. Und das Resultat kann sich trotzdem sehen lassen. In ihrer Leistung sind sie keinesfalls viel schlechter als die Kratzentferner-Sets für „geübte Profis“.

Unsere Testprodukte im Überblick

 

3M Scratch and Swirl Remover

Mit rund 35 Euro ist das Mittel von 3M nicht gerade ein Schnäppchen. Dementsprechend hoch waren unsere Erwartungen. Doch diese konnte das Produkt nicht ganz erfüllen. Es gab einerseits keine Anleitung in deutscher Sprache. Zum anderen fällt das Ergebnis bei tiefen Kratzern eher mittelmäßig aus.

bikerscorner-Urteil: befriedigend | →Teste selbst 3M Scratch and Swirl Remover

Liqui Moly Schleif- und Polierpaste

Die Schleif- und Polierpaste von Liqui Moly liefert ordentliche Arbeit ab. Wie aus dem Namen zu schließen, ist diese Paste aber eher für geübte Anwender. Bei falscher Benutzung entstehen schnell größere Lackschäden. Deshalb solltest du die Anleitung sorgfältig lesen bevor du dein Motorrad damit „abschleifst“.

bikerscorner-Urteil: befriedigend | →Teste selbst Liqui Moly Schleif- und Polierpaste

Nigrin Kratzerentferner-Set

Auf den ersten Blick macht die Nigrin Paste einen guten Eindruck. Leichte Kratzer im Lack stellen das Nigrin-Präparat vor keine großen Herausforderungen. Mit tiefen Kratzern und Glanzschleiern hat das Mittel Probleme. Auch den Glanzschleiern kann es nicht wirkungsvoll zu Leibe rücken. Wenigstens preislich ist es ein Hit.

bikerscorner-Urteil: befriedigend | →Teste selbst Nigrin Kratzerentferner

Meguiar’s Scratch X 2.0

Der Kratzerentferner liegt in der Wirkung auf Augenhöhe mit unserem Testsieger von Wack. Kleine Kratzer sind kein Problem, tiefe Schrammen sind dagegen nach der Anwendung noch minimal sichtbar. Die Paste schont den Lack.

bikerscorner-Urteil: gut | →Teste selbst Meguiar’s Scratch X 2.0

Sonax Kratzerentferner

Wenig Grund zum Klagen gibt es beim Sonax-Mittel, das sich den Testsieg bei den Produkten für geübte Anwender sichert. Selbst ganz tiefe Schrammen holt das Präparat aus dem Klarlack, sie sind nach der Behandlung kaum noch zu sehen. Die mit Abstand beste Anleitung. Zu achten hat der Käufer jedoch auf die Farbenauswahl.

bikerscorner-Urteil: gut | →Teste selbst Sonax Kratzer Entferner

Dr. O.K. Wack A1 Nano Kratzer Polish

Ein vorbildlicher Lackkratzer-Entferner, der zwar nicht billig ist, aber Anfänger vor kein Rätsel stellt. Die Anleitung ist ausführlich, und neben der Schleifpaste werden auch die nötigen Poliertücher geliefert. Selbst wenn der Inhalt mit 50 ml mager ausfällt, ist das Wack-Präparat ergiebig. Viel ist nicht nötig, um kleine und tiefere Kratzer sowie Glanzschleier zu beseitigen.

bikerscorner-Urteil: sehr gut | →Teste selbst Dr. O.K. Wack A1 Nano Kratzer Polish

STARK Kratzer-Entferner-Set

Die Beschreibung ist ausführlich, dazu bebildert und gibt sehr wertvolle Anwendungstipps. Auch die Leistung des Lackkratzer-Entferners kann sich sehen lassen. Kleine Schrammen in der Farbschicht und Glanzschleier werden vollständig beseitigt, tiefere Kratzer sind im Ansatz noch erkennbar. Sehr leicht anzuwenden durch die kinderleichte Beschreibung. Top Produkt und nur zu empfehlen.

bikerscorner-Urteil: sehr gut | →Teste selbst STARK Kratzer-Entferner-Set

Unser Fazit über die Kratzerentferner

Die Hälfte aller getesteten Kratzerentferner lieferten leider ein mittelmäßiges Ergebnis. Doch es lohnt sich, vor dem Kauf nochmals genau hinzuschauen und die Beschreibung zulesen. Die Produkte von Wack oder auch Sonax beweisen, dass es von der Leistung her richtig gute Schleifmittel gibt. Doch Leistung hat nun mal auch seinen Preis. Doch eine Neulackierung ist allemal teuerer.

Eines gilt es in jedem Fall zu beachten – Polituren beseitigen die Schrammen in der Farbschicht, indem sie den Lack abtragen. Wenn du es bei der Anwendung übertreibst, macht du aber aus einem kleinen Kratzer schnell einen teuren Lackschaden. Dann sind selbst die Kratzerentferner machtlos, die vor allem bei Macken in der Klarlackschicht überzeugen. Diese ist bei einer Lackstärke von etwas mehr als einem Zehntelmillimeter aber nicht gerade fett.

unsere Tipps zum →Thema Polieren

keep the fire burning

Kai&Martina