Auf der „Esposizione Internazionale del Motociclo e Accessori“ (EICMA) in Mailand präsentiert Victory eine neue Motorengeneration. Beim Pikes Peak war der Prototyp am Start, auf der EICMA  ist er serienreif in einem Concept-Bike zu sehen und bald wird er ein Aufsehen erregendes Victory Motorrad antreiben – der kraftstrotzende neue DOHC Motor (dohc = double overhead camshaft – deutsch: doppelte obenliegende Nockenwelle) von Victory.

Der spektakuläre neue V2 basiert auf dem Motor der Rennmaschine, die Victory unter dem Namen „Project 156“ im vergangenen Sommer beim Pikes Peak Rennen an den Start gebracht hat. Das High Performance Triebwerk mit 1200 cm3 Hubraum wird in naher Zukunft ein brandneues Victory Modell antreiben, dessen Performance für Aufsehen sorgen wird.

Wer ist dafür verantwortlich?

Auf der EICMA, was übersetzt „Internationale Fahrrad- und Motorrad-Ausstellung“ heißt, ist das neue Victory Triebwerk in einem Concept Bike zu sehen, das der bekannte Bike Builder, mehrfache Drag Race Europameister und Victory Vertragshändler Urs Erbacher aus der Schweiz auf die Räder gestellt hat. Das „Victory Ignition Concept“ getaufte Einzelstück hat Erbacher rund um den ersten Vorserien-Motor der neuen Generation aufgebaut, der das Victory Motorenwerk in Osceola im US-Bundesstaat Wisconsin verlassen hat.

Was sind die Highlights?

Die Maschine zeichnet sich durch einen Rahmen aus gegossenem Leichtmetall sowie durch hochwertige Fahrwerkskomponenten aus. „Ich bin sehr stolz, dass Victory mich mit diesem Projekt beauftragt und mir dabei voll­kommen freie Hand gelassen hat“, sagt Erbacher. „Ich bin schon sehr gespannt, wie das Serienmotorrad aussehen wird, das von diesem Kraftpaket befeuert wird. Eines weiß ich schon jetzt: Das wird ein einzigartiges Fahrerlebnis!“

Steve Menneto, President von Victory-Motorcycles, steigert die Spannung weiter: „Auf der New York City International Motorcycle Show im Dezember wird es noch deutlicher werden, welchen Weg Victory mit dieser neuen Motorengeneration einschlägt. Unser Ziel wird es auch in Zukunft sein, in jeder Klasse, in der wir Motorräder anbieten, zu den Besten zu gehören. Und das meine ich nicht nur in Bezug auf die Performance, sondern auch hinsichtlich Handling und Zuverlässigkeit.“

Versäume keinen unserer Tipps, bleib´ am Gas und hol´dir unseren kostenlosen NEWSLETTER!

Der neue Motor ist ein flüssigkeitsgekühlter V2 mit 60° Zylinderwinkel und 1200 cm3 Hubraum, der mit zwei obenliegenden Nockenwellen vier Ventile je Zylinder steuert. Weitere Einzelheiten dazu werden in den kommenden Monaten veröffentlicht.

Technische Details zum „Victory Ignition Concept“

  • Rahmen:Leichtmetallgussrahmen, Lenkkopfwinkel 28°, Nachlauf 130 mm
  • Federung:Marzocchi Upsidedown-Telegabel mit 50 mm Standrohrdurchmesser und 120 mm Federweg vorn, Öhlins Federbeine mit 76 mm Federweg hinten
  • Bremsen:Doppelscheibenbremse mit Brembo M4 Monobloc Radial-Bremssätteln vorn, Einscheibenbremse mit Victory Bremssattel hinten
  • Auspuffanlage: Erbacher Krümmer, Akrapovič Schalldämpfer
  • Sonstiges: Motogadget Tachometer und Kontrollleuchten; Scheinwerfer, Rücklicht, Blinker und Kennzeichenbeleuchtung von Erbacher

Die EICMA öffnet ihre Tore dem Publikum von Donnerstag, den 19. November bis Sonntag, den 22. November 2015. Wir sehen uns…

keep the fire burning

Kai&Martina


 unsere Empfehlungen:

 →hier gibt´s noch mehr Empfehlungen